Zum Hauptinhalt springen

Viktor Orban schwärmt von Blut und Boden

Ungarns Premierminister zieht neue Register der nationalistischen Propaganda und stellt die Staatsgrenzen infrage.

Will Ungarns Vorherrschaft in Mitteleuropa: Der ungarische Premierminister Viktor Orban schlägt nationalistische Töne an.
Will Ungarns Vorherrschaft in Mitteleuropa: Der ungarische Premierminister Viktor Orban schlägt nationalistische Töne an.
AFP

Neulich in Berlin, da klang er noch ganz nach überzeugtem Europäer. Von «grossen Herausforderungen» für den Kontinent sprach Viktor Orban in seiner Grundsatzrede über die Zukunft Europas in den Räumen der Konrad-Adenauer-Stiftung, von der Notwendigkeit eines «Demokratie-Managements» und eines «diskutierenden Europas». Zu Hause klingt das freilich ganz anders.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.