Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Verpasst Italiens Journalisten-Elite Berlusconi den Gnadenstoss?

Michele Santoro: Der italienische Journalist zählt zu Berlusconis schärfsten Gegnern. Diesen Freitag wird er durch die Spezialsendung «Tutti in piedi – entra il lavoro» führen.
Sporthalle Paladozza, Bologna: Wer keine Eintrittskarte für «Rai per una notte» bekommen hat, verfolgt die Polit-Show vor dem Gebäude.
Sabina Guzzanti: Die Satirikerin musste auch daran glauben – der Premier liess ihr Satireprogramm auf Rai 3 nach der ersten Sendung streichen. Letztes Jahr stellte sie an den Filmfestspielen in Cannes ihren Dokumentarfilm über das italienische Erdbeben in Aquila vor «Draquila – Italien zittert». Weil Berlusconi darin nicht gut abschneidet, boykottierte der italienische Kulturminister die Filmfestspiele.
1 / 6

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin