Zum Hauptinhalt springen

Tierreservat Tschernobyl

25 Jahre nach der nuklearen Katastrophe, die alle Menschen in der Umgebung des AKW tötete oder vertrieb, regt sich in der Sperrzone neues Leben.

Die Elche, die sich in der Sperrzone tummeln, haben ein instabiles Erbgut: Wohin die Veränderungen von Generation zu Generation führen, ist nicht absehbar.
Die Elche, die sich in der Sperrzone tummeln, haben ein instabiles Erbgut: Wohin die Veränderungen von Generation zu Generation führen, ist nicht absehbar.
Keystone

Der Keiler steht etwa 30 Meter entfernt auf einer Lichtung und starrt mich an. Sogar aus dieser Distanz sind die unverschämt lange Schnauze, die spitzen Ohren und die stacheligen Borsten zu erkennen. Einen Moment lang scheint das Wildschwein einen Angriff zu erwägen, bevor es auf seinen dürren Beinen abdreht und zwischen den Bäumen verschwindet. Das Glück scheint auf meiner Seite zu sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.