Zum Hauptinhalt springen

Spanair-Maschine auf Mallorca notgelandet

Zwei Wochen nach dem Absturz einer Spanair-Maschine in Madrid ist ein Flugzeug dieser Gesellschaft auf Mallorca notgelandet. Der Zwischenfall hat den 163 Passagieren einen gehörigen Schrecken eingejagt.

Die Besatzung habe ein «kleines technisches Problem» festgestellt, teilt das Unternehmen nach Radioberichten mit. Details wurden nicht genannt. Es habe aber zu keiner Zeit Gefahr für die 163 Passagiere bestanden.

Die Maschine befand sich auf dem Flug nach Lissabon, als sie kurz nach dem Start nach Palma de Mallorca umgeleitet wurde. Passagiere berichteten, das Flugzeug sei in Ibiza erst beim dritten Startversuch abgehoben. An Bord habe danach Angst geherrscht.

SDA/bru

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch