Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Schweizerinnen wollen ins französische Parlament

Die aussichtsreichste Kandidatin: Claudine Schmid, wohnhaft in Zürich, tritt für die konservative Partei UMP an.
Die Sozialistin: Nicole Castioni ist Richterin am Kriminalgericht des Kantons Genf und steigt für Hollandes Parti Socialiste ins Rennen.
Ehemalige Staatsrätin und unabhängige Politikerin: Micheline Spoerri, wohnhaft in Genf.
1 / 3
Weiter nach der Werbung

Konkurrenz von einer Sozialistin

Steuerfragen bewegen