Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

«Russland nimmt die OSZE in Geiselhaft»

Die militärische Besetzung der Krim sei die «schlimmste Verletzung der OSZE-Prinzipien seit dem Zweiten Weltkrieg»: Der ukrainische Aussenminister Andrej Deschtschitsja bei seinem Auftritt in Wien. (20. März 2014)

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin