Zum Hauptinhalt springen

Odessa trägt Trauerflor

Lebenslustig und tolerant – so war die Hafenstadt am Schwarzen Meer bis zum Wochenende. Der gewaltsame Tod von 46 Menschen hat offenen Hass gesät. Die Ukraine schlittert in einen Bürgerkrieg.

Der schwarze Albtraum: Das ausgebrannte Haus der Gewerkschaften in Odessa. Foto: Sergei Poliakov (AP/Keystone)
Der schwarze Albtraum: Das ausgebrannte Haus der Gewerkschaften in Odessa. Foto: Sergei Poliakov (AP/Keystone)

Das Haus der Gewerkschaften in Odessa ist zu einem schwarzen Albtraum ge­worden. Verkohlte Wände, die Böden mit Schutt überhäuft; ausgebrannte Büros, eingeschlagene Fenster. Freitagnacht sind hier Dutzende moskautreue Demonstranten gestorben, erstickt oder verbrannt, weil prorussische und pro­ukrainische Kämpfer einander mit Molotowcocktails bekämpften.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.