Zum Hauptinhalt springen

Moskau fordert Waffenembargo gegen Georgien

Russland will den Verkauf oder die Lieferung von Waffen an Georgien verhindern.

Der russische Uno-Botschafter Witali Tschurkin brachte einen entsprechenden Entwurf für eine Resolution im Uno-Sicherheitsrat in Umlauf. Dem Entwurf zufolge sollen alle Länder aufgefordert werden, Massnahmen zu ergreifen, um den Verkauf oder die Lieferung von Waffen an Georgien zu verhindern. Russland dürfte mit seinem Vorhaben aber kaum Erfolg haben, da die USA mit Sicherheit ihr Veto dagegen einlegen würden. Tschurkin räumte ein, dass der Vorstoss auf starken Widerstand stossen werde, vor allem bei den USA.

AP/vin

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch