Zum Hauptinhalt springen

Kroatischer Ex-General Zagorec verhaftet

Der ehemalige kroatische General und Vize-Verteidigungsminister Vladimir Zagorec ist am Freitagabend in Wien festgenommen worden.

Zagorec wird wegen dubioser Waffengeschäfte international gesucht. Als Grund für die Festnahme wurde Fluchtgefahr angegeben. Zagorec war während des Krieges in Kroatien (1991-1995) für die Beschaffung von Waffen für die kroatische Armee zuständig. In seiner Heimat soll er Staatsgelder in Millionenhöhe veruntreut haben. Auch Amtsmissbrauch wird ihm vorgeworfen. Ein Sprecher der Wiener Staatsanwaltschaft sagte, der Festgenommene sei in Untersuchungshaft solle an Kroatien ausgeliefert werden. Es gehe nur mehr um «technische Modalitäten».

Seit dem vergangenen Jahr läuft in Kroatien in Abwesenheit ein Gerichtsverfahren gegen den Ex-General. Zagorec war im März vergangenen Jahres schon einmal in Wien festgenommen worden. Grund war ein internationaler Haftbefehl. Gegen Hinterlegung einer Kaution von einer Million Euro war er jedoch wenig später wieder auf freien Fuss gesetzt worden.

Zagorec lebt seit dem Jahr 2000 mit seiner Familie in Wien und ist dort als Bauunternehmer tätig.

SDA/vin

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch