Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Kein gewöhnlicher Tag für Jean-Claude Juncker

«Mr. Euro» und sein Herausforderer: Jean-Claude und Juncker und Etienne Schneider auf Wahlplakaten in Luxemburg.
Weiter nach der Werbung

Sozialisten wandten sich ab

«Mr. Euro»

sda/AFP/mw