Zum Hauptinhalt springen

«Im Sommer baden wir alle im Kokain»

Heute erscheint Roberto Savianos neues Buch. Darin beleuchtet er das lukrative Kokaingeschäft, das in den Händen der kalabrischen Mafia 'Ndrangheta ist. Deren Tentakel reichen bis in die Schweiz.

Ein Milliardengeschäft: Kokain, auch in der Schweiz eine beliebte Partydroge. (Filmszene aus «Snow White», 2004)
Ein Milliardengeschäft: Kokain, auch in der Schweiz eine beliebte Partydroge. (Filmszene aus «Snow White», 2004)

Sieben Jahre ist es her, seit ein damals noch gänzlich unbekannter Roberto Saviano (siehe Box) mit seinem Erstlingswerk «Gomorrha» für Furore sorgte. Zum ersten Mal wagte es ein Autor, nicht nur die detaillierten Machenschaften der Camorra (der neapolitanischen Mafia) aufzudecken, sondern auch, die wichtigsten Akteure bei ihrem Namen zu nennen. Enthüllungen, die den jungen Autor an die Spitze internationaler Bestsellerlisten und gleichzeitig auf die Abschussliste der Camorra katapultierten. Seit Erscheinen seines Buches lebt Saviano unter Personenschutz. Heute kommt sein zweites Werk auf den Markt: «Zero Zero Zero» (eine Bezeichnung, die für extrafein gemahlenes Mehl steht).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.