Zum Hauptinhalt springen

Hungrig, ausgebombt, von der Welt vergessen

Zivilisten zwischen den Fronten: Eine alte Frau, die beim Beschuss der Stadt Donezk verletzt wurde, in einem Spital. (26. Januar 2015)
Die Zerstörung geht weiter: Ein Wohngebäude in Donezk wird von Geschossen der ukrainischen Artillerie getroffen. (18. Januar 2015)
Der lokale Oligarch hilft: Bewohner von Donezk stehen Schlange für Hilfspakete. Gespendet wurden sie von Rinat Achmetow. (29. Januar 2015)
1 / 9

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.