Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

«EU will in Afrika gegenüber China die besseren Karten behalten»

Treffen für bessere Beziehungen zwischen Afrika und Europäischer Union: EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy (Mitte) begrüsst Catherine Samba-Panza, Präsidentin der Zentralafrikanischen Republik, im Beisein von UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin