Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

«Einige Kinder hat der Attentäter auf dem Schulgelände sogar verfolgt»

Eine Stadt steht still: Schweigeminute auf dem Rathausplatz in Toulouse. (20. März 2012)
Beerdigung im Heimatland: Verwandte der Opfer auf dem Flughafen von Toulouse. Von dort werden die getöteten Kinder nach Israel gebracht. (20. März 2012)
Der Täter floh Augenzeugen zufolge auf einem Motorroller.
1 / 16
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.