Zum Hauptinhalt springen

Die Spitze der ’Ndrangheta ist kaltgestellt

Italiens Polizei hat über 300 Mitglieder der kalabresischen Mafia verhaftet, auch die Nummer eins.

’Ndrangheta-Boss Domenico Oppedisano wird abgeführt.
’Ndrangheta-Boss Domenico Oppedisano wird abgeführt.
Keystone

Sie heissen Domenico Oppedisano und Pino Neri. Der Erste, bereits 80-jährig, soll seit einem Jahr der oberste Boss der ’Ndrangheta im Stammgebiet Kalabrien sein, der Zweite ihr Verbindungsmann in der Lombardei. Diese beiden grossen Fische gingen der italienischen Polizei gestern ins Netz, als sie in einer landesweit koordinierten Aktion 304 mutmassliche Angehörige der kalabresischen Mafia festnahm. Die 3000 an der Razzia beteiligten Polizisten beschlagnahmten zudem Liegenschaften, Autos, Bargeld und weitere Wertsachen im Umfang von «mehreren zehn Millionen Euro», wie die Behörden mitteilten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.