Zum Hauptinhalt springen

Die Reaktionäre Internationale

Anti-liberal, nationalistisch und autoritär: Wladimir Putin sieht Russland als ideologisches Gegengewicht zum angeblich dekadenten Westen. Europas Rechte applaudiert.

Gegengewicht zur EU: Wladimir Putin am Donnerstag beim Gründungstreffen der Eurasischen Union. Foto: RIA Novosti, Reuters
Gegengewicht zur EU: Wladimir Putin am Donnerstag beim Gründungstreffen der Eurasischen Union. Foto: RIA Novosti, Reuters

Wladimir Lenin wollte einst mithilfe der Kommunistischen Internationalen (kurz: Komintern) den revolutionären Geist auf der ganzen Welt verbreiten. Der Ideen-Export scheiterte, am Ende zerfiel sogar die Sowjetunion.

Inzwischen sieht sich Moskau wieder als ideologischer Vorreiter einer weltweiten Bewegung, allerdings nicht mit linker Agenda. Es ist eher eine Reaktionäre Internationale, die der Kreml ersonnen hat: anti-liberal, nationalistisch und autoritär.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.