Zum Hauptinhalt springen

Die radioaktive Geisterstadt

Pripjat war als «Stadt der Zukunft» gebaut worden. Mit der Katastrophe von Tschernobyl mussten die 50'000 Einwohner innert Stunden flüchten.

Energetik, das Kulturzentrum von Pripjat.
Energetik, das Kulturzentrum von Pripjat.
Vincenzo Capodici
Die Post.
Die Post.
Vincenzo Capodici
Ein Wohnblock.
Ein Wohnblock.
Vincenzo Capodici
1 / 10

Zerfallende Häuser, wilde Vegetation, surreale Stille: Das ist Pripjat, die Stadt, die nur wenige Kilometer von Tschernobyl entfernt ist. In diesem Ort ist die zerstörerische Kraft radioaktiver Strahlung begreifbar. Pripjat ist seit dem GAU vor 30 Jahren eine radioaktive Geisterstadt. Dabei hatte alles verheissungsvoll begonnen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.