Zum Hauptinhalt springen

Die letzten Minuten von Mohammed Merah

Die Spuren der Schiesserei sind gut sichtbar: Ein Polizist des Raid-Kommandos besichtigt die Wohnung von Mohammed Merah in Toulouse. (23. März 2012)
In dieser Wohnung hatte sich Mareh 32 Stunden lang  verschanzt.
Der Anfang eines langen Einsatzes: Polizeiautos in den frühen Morgenstunden des 21. März 2012.
1 / 20

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.