Zum Hauptinhalt springen

Die Leiche des Diktators

Der rumänische Kommunismus ist tot. Aber das System lebt weiter. Es braucht eine zweite Revolution.

Rumänische Revolution: Einwohner von Bukarest suchen Deckung im Kreuzfeuer zwischen Pro- und Kontra-Ceausescu-Truppen, Dezember 1989.
Rumänische Revolution: Einwohner von Bukarest suchen Deckung im Kreuzfeuer zwischen Pro- und Kontra-Ceausescu-Truppen, Dezember 1989.
Charles Platiau, Reuters

Der rumänische Diktator ist seit über 20 Jahren tot, seine Leiche aber noch nicht erkaltet. Der verhasste Kommunistenführer Ceausescu und seine Frau wurden kurz vor Weihnachten 1989 in einem knapp einstündigen Prozess zum Tode verurteilt und im Hof einer Garnison eine Stunde von Bukarest entfernt erschossen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.