Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

«Da gibt es nichts zu beschönigen»

Geniesst grosses Vertrauen: Annegret Kramp-Karrenbauers Sieg fiel erheblich deutlicher aus, als Umfragen und Beobachter erwartet hatten.
Mobilisierte mehr Nicht-Wähler: Die saarländische Ministerpräsidentin neben ihrem Ehemann Helmut Karrenbauer auf der CDU-Wahlparty in Saarbrücken.
Die erst 2013 gegründete rechtspopulistische AfD (Alternative für Deutschland) holte 6 Prozent und würde damit in ihr elftes Länderparlament einziehen: AfD-Spitzenkandidat Rolf Müllers Reaktion nach der Bekanntgabe der ersten Hochrechnungen.
1 / 7
Weiter nach der Werbung

AfD holte sechs Prozent

Populäre Ministerpräsidentin

AFP/kat