Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Das Gespenst des Separatismus geht um in Europa

Klare Botschaft der Katalanen nach Madrid: «Senyera»-Fahnen und «Independència»-Rufe im Nou Camp beim letzten Fussballspiel zwischen Barcelona und Real Madrid.
«Die Flamen müssen regieren können, wie sie es wollen»: Bart De Wever, Chef der Neuen Flämischen Allianz (N-VA), die bei den belgischen Kommunalwahlen zulegte.
«Spaltungstendenzen in den Mitgliedsstaaten verursacht durch separatistische Bewegungen sehe ich mit grosser Besorgnis – gerade in Krisenzeiten»: Martin Schulz (SPD), Präsident des Europaparlaments.
1 / 5

Flämische Allianz auf dem Vormarsch

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin