Zum Hauptinhalt springen

CDU kann Sachsen-Anhalt verteidigen

Die Christdemokraten bleiben stärkste Partei. Die Atomdebatte hat ihnen nicht geschadet – aber den Grünen genützt.

Die CDU bleibt stark: Reiner Haseloff (links) wird Wolfgang Boehmer ablösen.
Die CDU bleibt stark: Reiner Haseloff (links) wird Wolfgang Boehmer ablösen.
Reuters

Endlich wieder ein Sieg für die Partei von Kanzlerin Angela Merkel. Bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt erreichte die CDU laut Hochrechnungen 32,7 Prozent der Stimmen. Sie bleibt trotz leichter Verluste stärkste Kraft vor der Linkspartei (23,8 Prozent) und der SPD (21,5 Prozent). Damit ist absehbar, dass auch künftig eine Grosse Koalition aus CDU und SPD das ostdeutsche Bundesland regieren wird. Neuer Ministerpräsident dürfte der Christdemokrat Reiner Haseloff werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.