Amtszeit von Nato-Generalsekretär Stoltenberg um zwei Jahre verlängert

Der 58-jährige Norweger Jens Stoltenberg bleibt bis zum 30. September 2020 als Nato-Generalsekretär im Amt.

Bleibt bis 2020 im Amt: Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg.

Bleibt bis 2020 im Amt: Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg.

(Bild: AFP Thierry Charlier)

Die Nato-Staaten haben die Amtszeit von Generalsekretär Jens Stoltenberg um zwei Jahre verlängert. Wie das Militärbündnis am Dienstag mitteilte, bleibt der ehemalige norwegische Regierungschef damit bis zum 30. September 2020 im Amt.

Die Alliierten hätten «vollstes Vertrauen» in Stoltenbergs Fähigkeit, die Anpassung der Nato «an die Sicherheitsherausforderungen des 21. Jahrhunderts» voranzubringen, hiess es.

Der 58-jährige Norweger ist seit dem 1. Oktober 2014 Nato-Generalsekretär. Seine erste vierjährige Amtszeit endet am 30. September 2018. Es ist nicht unüblich, dass die zweite Amtszeit des Generalsekretärs kürzer ausfällt. So war Stoltenbergs Vorgänger Anders Fogh Rasmussen aus Dänemark insgesamt gut fünf Jahre im Amt.

Stoltenberg zeigte sich «geehrt und dankbar», dass die 29 Alliierten sein Mandat verlängerten. Er freue sich darauf, seine Arbeit fortzusetzen, «die Allianz zu stärken und für die Sicherheit unserer Bürger zu sorgen».

fur/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt