Zum Hauptinhalt springen

«Als wir das Massengrab suchen wollten, sagte Tirana: Nein!»

Carla Del Ponte verdächtigte schon vor zwei Jahren die UCK des Organhandels. Im Interview nennt die Ex-Chefanklägerin am Jugoslawien-Tribunal Beweise und spricht über Behinderungen bei den Ermittlungen.

Fühlt sich bestätigt: Carla Del Ponte, Ex-Chefanklägerin am Jugoslawien-Tribunal.
Fühlt sich bestätigt: Carla Del Ponte, Ex-Chefanklägerin am Jugoslawien-Tribunal.
Keystone

Frau Del Ponte, ist für Sie der Bericht von Dick Marty eine Genugtuung?

Er bestätigt und erweitert das, was ich vor zwei Jahren in meinem Buch geschrieben habe («Die Jagd – ich und die Kriegsverbrecher», Anm. d. Red.). Ich bin dem Europarat dankbar für seine Arbeit. Was in Kosovo und Nordalbanien passiert ist, ist so grausam, dass man das gründlich untersuchen muss.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.