Neapels Mafiaboss festgenommen

Nicola Schiavone, einer der meist gesuchten Mafiosi Italiens, wurde von der Polizei gefasst. Er war seit mehreren Monaten auf der Flucht.

Neapels Superboss Nicola Schiavone ist am Dienstag in der süditalienischen Region Kampanien festgenommen worden. Er zählte zu Italiens meist gesuchten Mafiosi. Der Verhaftete gilt als Chef einer «Föderation» krimineller Gruppen, die den Drogen- und Waffenhandel sowie die Prostitution im Raum von Neapel kontrolliert.

Nicolas Vater Francesco Schiavone, dessen Clan laut der italienischen Polizei kriminelle Verbindungen in ganz Europa hatte und in einschlägigen Kreisen auch unter dem Namen Sandokan bekannt ist, war 2004 festgenommen worden. Nicola Schiavone, dem mehrere Morde vorgeworfen werden, war seit Monaten auf der Flucht gewesen.

jak/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt