Zum Hauptinhalt springen

Der Mann, der Ghadhafi stürzen wollte

Zubiar Ahmed al-Sharif ist im neu gegründeten libyschen Nationalrat der Vertreter der politischen Gefangenen. Der als «Nelson Mandela Libyens» gehandelte Oppositionelle verbrachte über dreissig Jahre im Gefängnis.

Zubiar Ahmed al-Sharif wird als libyscher Nelson Mandela der Rebellion gegen Muammar al-Ghadhafi gehandelt. Er verbrachte 31 Jahre im Gefängnis, weil er einen Coup gegen Ghadhafi angeführt hatte.
Zubiar Ahmed al-Sharif wird als libyscher Nelson Mandela der Rebellion gegen Muammar al-Ghadhafi gehandelt. Er verbrachte 31 Jahre im Gefängnis, weil er einen Coup gegen Ghadhafi angeführt hatte.
Keystone
Anführer des 31-köpfigen Nationalrats ist der ehemalige Justizminister Mustafa Mohammed Abdul Jalil (im Bild spricht er am 7. März 2011 in Benghazi).
Anführer des 31-köpfigen Nationalrats ist der ehemalige Justizminister Mustafa Mohammed Abdul Jalil (im Bild spricht er am 7. März 2011 in Benghazi).
Reuters
Der König ist tot, aber sein Cousin Zubiar Ahmed al-Sharif wolle sein Erbe verteidigen, sagen Freunde gegenüber portugiesischen Medien.
Der König ist tot, aber sein Cousin Zubiar Ahmed al-Sharif wolle sein Erbe verteidigen, sagen Freunde gegenüber portugiesischen Medien.
Keystone
1 / 5

Für seinen Kampf gegen den libyschen Machthaber Muammar Ghadhafi musste Zubiar Ahmed al-Sharif lange büssen. Der heute als «Nelson Mandela Libyens» gehandelte Oppositionelle verbrachte 31 Jahre seines Lebens in drei Gefängnissen Libyens. Er hatte in den siebziger Jahren einen Coup-Versuch gegen Ghadhafi angeführt. Al-Sharif vertritt heute die politischen Gefangenen im neu gegründeten oppositionellen libyschen Nationalrat. Als moralische Instanz geniesst der 77-Jährige dort hohes Ansehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.