Regierungskritiker in Thailand festgenommen

Die Polizei in Thailand hat am Sonntag einen prominenten Regierungskritiker festgenommen, der an den seit Wochen andauernden Protesten in Bangkok beteiligt war.

Chamlong Srimuang wurde während der Bürgermeisterwahl in der Hauptstadt abgeführt, die Polizei bestätigte seine Festnahme. Die Behörden hatten Ende August Haftbefehle gegen insgesamt neun Mitglieder der oppositionellen Volksallianz für Demokratie (PAD) erlassen. Ihnen droht wegen verschiedener Vorwürfe die Todesstrafe oder lebenslange Haft.

Die PAD hält seit 26. August den Regierungssitz in Bangkok besetzt und fordert den Rücktritt aller Verbündeter des ehemaligen Ministerpräsidenten Thaksin Shinawatra. Dem amtierenden Regierungschef Somchai Wongsawat - ein Schwager Thaksins - wirft die Gruppe vor, lediglich eine Marionette des gestürzten Ministerpräsidenten zu sein.

oku/ap

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt