Zum Hauptinhalt springen

Vor der Expo werden Kritiker vorsorglich eingesperrt

Am Samstag startet die Weltausstellung in Shanghai. China unternimmt alles, um sich dort ins beste Licht zu rücken. Der Preis dafür ist hoch – auch für die Menschen, die umgesiedelt wurden.

Sie soll mit der Weltausstellung das neue China ins rechte Licht rücken: Die chinesische Metropole Shanghai.
Sie soll mit der Weltausstellung das neue China ins rechte Licht rücken: Die chinesische Metropole Shanghai.
Keystone

In der Xinzha-Strasse in Shanghai sind noch die Maler unterwegs. So schnell rennen sie mit ihren Farbeimern hin und her, dass auch der Bürgersteig weiss gesprenkelt wird. Alle Mauern Shanghais, so scheint es, müssen vor der Expo noch schnell geweisselt werden. Die historische Uferstrasse ist bereits komplett erneuert worden. Die Stadt hat sich neue Flughafenterminals geleistet, neue U-Bahnen, Stadtautobahnen und Grünanlagen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.