Historisches Treffen – Kim Jong-un empfängt Südkorea-Delegation

Eine Delegation aus Südkorea ist in Nordkorea gelandet. Sie soll Kim Jong-un treffen.

Reist zu Kim Jong-un: Eine südkoreanische Deleagtion. (Video: Tamedia/AFP)

Eine Delegation von Südkoreas Präsident Moon Jae-in ist am Montag nach Nordkorea geflogen, um Kim Jong-un zu treffen. Der nationale Sicherheitsberater Chung Eui-yong und der Direktor des nationalen Nachrichtendienstes, Suh Hoon, sollen mit dem nordkoreanischen Diktator zu Abend essen, teilte ein Sprecher des südkoreanischen Präsidenten Moon Jae In am Montag in Seoul mit.

  • loading indicator

Die Delegation traf am Morgen am Flughafen von Pyongyang ein. Ziel ist es, die Beziehung zwischen den Ländern zu verbessern und einen Dialog zu etablieren. Sie wollen Kim überzeugen, bezüglich seines Nuklearwaffenprogramms in einen Dialog mit den USA zu treten.

Wichtigstes Treffen seit 10 Jahren

Es ist der ranghöchste Besuch aus Südkorea in Pyongyang seit mehr als zehn Jahren. Südkoreas Präsident Moon hat die Delegation nach Nordkorea geschickt, um über die weitere Annäherung der beiden verfeindeten Staaten zu verhandeln. Sie soll bis Dienstag in Pyongyang bleiben. Anschliessend sollen die Teilnehmer in die USA weiterreisen, um mit Vertretern der US-Regierung über das Ergebnis der Gespräche zu beraten.

Nordkorea hatte die Olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang für eine Charmeoffensive genutzt. Seither werden auf beiden Seiten die Bemühungen um eine Annäherung der beiden Nachbarstaaten verstärkt. Nordkoreas Raketen- und Atomprogramm hatte zuvor die Spannungen in der Region gefährlich verstärkt.

Update folgt...

AFP/hal

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt