Zum Hauptinhalt springen

Sparkassen-Krise bringt Südkoreas Mieter in Not

Die Nachfrage nach teuren Wohnungen hat nachgelassen, trotzdem wird weitergebaut: Südkoreas Hauptstadt Seoul aus der Vogelperspektive.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.