Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Nepal entsendet Bergpolizisten an den Everest

Will jetzt erst mal zur Ruhe kommen: Ueli Steck, der – kaum zu Hause – von den Medien regelrecht überrannt wird.
Ueli Steck bei der diesjährigen Tour Ende April im Basislager des Mount Everest.
Im Jahr 2009 beim Speedkletter-Training im Himalaja.
1 / 7
Weiter nach der Werbung

Nicht mehr alle Rekorde zulassen

Gewaltsame Zwischenfälle am Berg

«Unglücklicher Zufall»

Nepals Trekking-Routen werden überprüft

SDA/kpn