Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Eine Stadt steht unter Schock

Polizisten halten Wache nach den Protesten, bei denen sie Tränengas, Gummigeschosse und Schrotmunition eingesetzt haben. Foto: Philip Fong (AFP)
Weiter nach der Werbung

Niemand wäre dann mehr sicher

Beteiligten droht Haft

Mit harter Gewalt gegen die Demonstranten

Grossdemo am Sonntag