Zum Hauptinhalt springen

China kündigt «Reaktion» auf mögliche US-Strafzölle an

Chinas Aussenminister hält nichts von einem Handelskrieg. Sein Land würde aber bei US-Strafzöllen «angemessen» reagieren.

«Einen Handelskrieg zu wählen, ist sicherlich das falsche Rezept»: Chinas Aussenminister Wang Yi. (Archivbild)
«Einen Handelskrieg zu wählen, ist sicherlich das falsche Rezept»: Chinas Aussenminister Wang Yi. (Archivbild)
Nicolas Asfouri, AFP

China hat für den Fall einer Verhängung von US-Strafzöllen eine «angemessene und notwendige Reaktion» angekündigt. Aussenminister Wang Yi sagte am Donnerstag vor Journalisten in Peking, ein Handelskrieg mit den USA werde niemandem nützen. «Einen Handelskrieg zu wählen, ist sicherlich das falsche Rezept, am Ende wirst Du nur anderen und Dir selbst schaden.»

Trump hatte am Donnerstag vergangener Woche Strafzölle von 25 Prozent auf Stahl und zehn Prozent auf Aluminium angekündigt. Auf diese Weise will er die heimische Branche vor nach seiner Ansicht unfairer Konkurrenz schützen. Laut seiner Sprecherin Sarah Sanders peilt die US-Regierung an, die Massnahmen im Detail zum «Ende dieser Woche» vorzustellen. Ihren Angaben zufolge erwägt die US-Regierung Ausnahmeregelungen für mehrere Länder, darunter Kanada und Mexiko.

AFP/chk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch