Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

China greift hart gegen Demonstranten durch

Unruhe in Peking: Journalisten und Schaulustige in der Innenstadt. (20. Februar 2011)
Medienberichte unerwünscht: Während ein Unbekannter (3.v.l.) abgeführt wird, versucht ein Polizist, die Presse abzuwehren. (20. Februar 2011)
Mit einem Grossaufgebot vor Ort: Die Polizei markiert in Peking Präsenz und reagiert sofort auf neue Demonstrationen. (20. Februar 2011)
1 / 9
Weiter nach der Werbung

«Ich kann nicht vor die Tür»

Über 100 Verhaftungen

SDA/pbe