Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Bereit für den Katastrophenfall

Beim durch einen früheren Tsunami beschädigten AKW in Fukushima fiel bei einem Abklingbecken die Kühlung für mehr als 100 Minuten aus: Das AKW am Tag nach dem jüngsten Beben. (22. November 2016)
Fischerboote laufen nach Aufhebung der Tsunami-Warnung im Hafen von Iwaki ein.
Die Flutwelle erreicht Höhen zwischen 30 und 90 Zentimetern.
1 / 18
Weiter nach der Werbung

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.