Zum Hauptinhalt springen

Howdy, Flüchtling!

Syrer finden in Texas eine neue Heimat. Es gibt Unterstützung, aber auch heftige Widerstände.

Zeichen der Unterstützung: Einige Texaner heissen Flüchtlinge willkommen und solidarisieren sich mit der muslimischen Gemeinschaft.
Zeichen der Unterstützung: Einige Texaner heissen Flüchtlinge willkommen und solidarisieren sich mit der muslimischen Gemeinschaft.
Keystone

Familienszene in einer kleinen Wohnung in Dallas. Die drei kleinen Kinder klettern auf den Schoss ihres Vaters Baschar al Jaddu, lächeln und ziehen Grimassen, während ein Fotograf sie knipst. Al Jaddu kommt aus Syrien. Er entschloss sich 2012, mit seiner Familie das Land zu verlassen, nachdem ihr Haus in Homs zerbombt worden war, es keinen sicheren Zufluchtsort mehr für sie gab. Er landete schliesslich in der texanischen Stadt Dallas, arbeitet dort in einem Kaufhaus der Wal-Mart-Kette.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.