Zum Hauptinhalt springen

US-Senat hebt Verbot für Ölbohrungen auf

Unter dem Druck immer höherer Benzin- und Energiepreise hat der US-Senat die umstrittenen Bohrungen nach Öl vor den Küsten der USA freigegeben.

Die Aufhebung des seit einem Vierteljahrhundert bestehenden Verbots bedeutet einen Sieg für die Republikaner von Präsident George W. Bush. Enthalten ist diese Massnahme in einer Haushaltsvorlage, die am Samstag mit 78 zu 12 Stimmen verabschiedet wurde und jetzt Bush zur Unterschrift vorgelegt wird. Darin enthalten sind ausserdem Hilfen für die Opfer der Wirbelstürme an der Golfküste sowie Subventionen für die Autoindustrie.

AP/vin

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch