Zum Hauptinhalt springen

Trumps «Raketenmann» sorgt für Zündstoff

«Rocket Man» nannte Donald Trump den nordkoreanischen Staatschef Kim Jong-un. Der Spitzname inspirierte viele zu Memes und Filmen.

Eine von zahlreichen Montagen: Kim sitzt auf einer Rakete.
Eine von zahlreichen Montagen: Kim sitzt auf einer Rakete.
Twitter, Keystone

Der neue Spitzname von US-Präsident Donald Trump für seinen Erzfeind Kim Jong Un hat im Internet für Furore gesorgt. Wie bereits in einem Tweet am Sonntag nannte Trump den nordkoreanischen Staatschef am Dienstag bei der Generaldebatte der UN-Vollversammlung «Rocket Man» – «Raketenmann». Kim sei ein «Rocket Man auf einer Selbstmordmission», sagte Trump den Delegierten und Staats- und Regierungschefs.

Mit der Formulierung bezog er sich offenbar auf Elton Johns Hit «Rocket Man», der auch bei mehreren seiner Wahlkampfveranstaltungen zu hören gewesen war. Internetnutzer veröffentlichten daraufhin sogenannte Memes, die Kim an einem Klavier zeigten, mit einer riesigen Sonnenbrille wie sie John in den 1970er Jahren getragen hatte. Andere posteten Bilder von Kim, der auf einer Rakete reitet.

Ein Sprecher von Elton John war zunächst nicht für eine Stellungnahme erreichbar.

Trump warnt vor der UNO Nordkorea und nennt Kim Jong-un «Raketenmann»: Der US-Präsident bei seiner Rede in New York. (Video: Tamedia/AP)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch