Zum Hauptinhalt springen

«Rousseff hat jede Glaubwürdigkeit verspielt»

Er ist einer der jüngsten Parlamentarier des Bundesstaates Rio Grande do Sul und ein lautstarker Kritiker Rousseffs. Marcel van Hattem erklärt Redaktion Tamedia, wieso Brasilien gegen die Präsidentin demonstriert.

«Als erstes müssen wir diese illegitime Regierung stürzen»: Marcel van Hattem fordert vor den Demonstranten in Porto Alegre die Entmachtung Rousseffs. Video: Youtube / Marcel 11022 (15. März 2015)

Am Sonntag sind erneut Millionen Brasilianer auf die Strasse gegangen, um ihren Unmut gegenüber der Politik Rousseffs kundzutun. Welches Ereignis hat diese Protestwelle ausgelöst?

Die Proteste begannen kurz nach den Präsidentschaftswahlen vom letzten November in São Paulo, als Dilma Rousseff mit nur 51,6 Prozent der Stimmen wiedergewählt wurde. Noch am Tag der Wahl kursierten Videos von defekten Wahlautomaten im Netz, welche so programmiert wurden, dass man nur Arbeiterpartei-Kandidaten wählen konnte. Aus dieser ersten Demonstration gegen die Manipulation der Wahlautomaten entwickelte sich im Laufe der letzten drei Monate und im Zuge der Petrobras-Enthüllungen eine landesweite Protestbewegung, die mit dem Slogan «Fora Dilma!» (Dilma raus!) die sofortige Entmachtung unserer Präsidentin fordert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.