Zum Hauptinhalt springen

«Es macht Spass, Leute abzuknallen»

James Mattis liebt den Krieg und schockiert mit markigen Sprüchen: Wer ist der neue US-Verteidigungsminister?

Der frühere Marineinfanterist plädiert für eine härtere Gangart gegenüber politischen Gegnern der USA: James Mattis (rechts) und Donald Trump. (19. November 2016)
Der frühere Marineinfanterist plädiert für eine härtere Gangart gegenüber politischen Gegnern der USA: James Mattis (rechts) und Donald Trump. (19. November 2016)
Carolyn Kaster, Keystone
Mattis war unter anderem im Irak und in Afghanistan im Einsatz.
Mattis war unter anderem im Irak und in Afghanistan im Einsatz.
Evan Vucci, Keystone
«Okay, nun habe ich ein Geheimnis verraten»: Donald Trump bestätigt in Cincinnati Mattis als Verteidigungsminister. (1. Dezember 2016)
«Okay, nun habe ich ein Geheimnis verraten»: Donald Trump bestätigt in Cincinnati Mattis als Verteidigungsminister. (1. Dezember 2016)
Timothy A. Clary, AFP
1 / 5

«Mad Dog», «Kriegsmönch», «Chaos»: Der designierte US-Verteidigungsminister James Mattis hat wenig schmeichelhafte Spitznamen – und das kommt nicht von ungefähr. Der 66-jährige Ex-General machte nicht nur als Kommandant im Irak und in Afghanistan von sich reden, sondern auch mit zahlreichen zweifelhaften Äusserungen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.