Zum Hauptinhalt springen

Ein typischer Steuersünder

Die US-Steuerbehörde IRS stellt ehemalige UBS-Kunden an den Pranger. Einer von ihnen ist Jack Barouh, 65-jähriger Unternehmer aus Florida. Er habe sich auf den falschen Rat seines Schweizer Anwalts verlassen.

Bei Steuerdelikten informieren die US-Behörden offensiv: Mitteilung des Justizdepartements zum Fall Jack Barouh.
Bei Steuerdelikten informieren die US-Behörden offensiv: Mitteilung des Justizdepartements zum Fall Jack Barouh.

Die amerikanische Steuerbehörde IRS (Internal Revenue Service) ist unzimperlich mit Bürgern, die ihren Steuerpflichten nicht nachkommen. Die IRS setzt auf Härte und Abschreckung, wie die Aufarbeitung der UBS-Steueraffäre zeigt. Amerikanische Steuersünder müssen damit rechnen, an den Pranger gestellt zu werden: Nach ersten Verurteilungen in den letzten Monaten hat die IRS die Namen von 17 Steuerbetrügern und -hinterziehern im Internet veröffentlicht. Auch das Justizdepartement nimmt keine Rücksicht auf die Verurteilten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.