Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

«Ein enger Freund von Pablo Escobar»

Drogenboss Pablo Escobar im Jahr 1983. Damals sitzt er im kolumbianischen Abgeordnetenhaus.
Nach der Menschenjagd, 2. Dezember 1993: Escobar, auf der Flucht erschossen, liegt tot am Boden.
2009 erhält Kolumbiens Präsident Alvaro Uribe von US-Präsident George W. Bush im Weissen Haus die Medal of Freedom, eine hohe Auszeichnung. War Uribe ein Mitarbeiter von Escobars Kokainkartell?
1 / 12