Zum Hauptinhalt springen

Die Speerspitze des amerikanischen Hackings

Zugriff auf Daten von Millionen Telefon- und Internetnutzern erhalten: NSA-Zentrale in Fort Meade im US-Bundesstaat Maryland.
Die Ermächtigung zum Bezug der gesamten Verbindungsdaten der Telecomfirma Verizon erteilte ein nach dem 11. September eingesetztes Spezialgericht: Der geheime Erlass des Foreign Intelligence Surveillance Courts. (6. Juni 2013)
Auftritt vor einem Ausschuss in Washington: NSA-Chef Keith B. Alexander. (18. Juni 2013)
1 / 6

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.