Zum Hauptinhalt springen

Die Bomben von Boston werden das Klima in den USA verändern

Rechtsradikale oder Islamisten – wer auch immer den Anschlag in Boston verübt haben mag, die Bluttat wird einschneidende Konsequenzen auf die US-Politik haben.

Es war ein rundherum unerquicklicher Tag für Barack Obama: Ein inzwischen festgenommener Mann aus Tupelo im Staat Mississippi hatte an ihn und mindestens einen Senator gestern Briefe mit hochgiftigem Rizin versendet, die vor der Auslieferung abgefangen wurden. Und im Senat votierte eine Mehrheit unter dem Druck der Schusswaffenlobby NRA gegen die von Obama favorisierte Ausweitung der Überprüfungen bei Waffenkäufen. Es sei «ein ziemlich schändlicher Tag» gewesen, kommentierte der sichtlich verärgerte Präsident die Niederlage.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.