Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Chef von berüchtigtem Folterzentrum verurteilt

Argentiniens Ex-Staatspräsident vor Gericht: Reynaldo Bignone und weiteren sechs ehemaligen Militäroffiziere wird Entführung, Folter und Ermordung von 56 Menschen während der Militärdiktatur (1976-1983) vorgeworfen. Bignone war von 1982-1983 Präsident Argentiniens. Heute wird das Urteil bekannt gegeben.
Ein weiteres Mitglied der Junta: Der Argentinier Leopoldo Galtieri. Er wurde am 11. Juli 2002 aufgrund seiner Rolle beim Verschwinden von 10'000 bis 30'000 Menschen während der Zeit der Militärdiktatur unter Anklage gestellt, starb jedoch ein halbes Jahr später.
«El Pacificador»: Juan Vicente Gómez war von 1908 bis zu seinem Tod 1935 Venezuelas Diktator. Seine Machtübernahme liess die Hoffnung aufkommen, die Zeit der Diktaturen sei vorbei. Doch seine Herrschaft, die nach aussen den Schein einer Demokratie bewahrte, liess gleichfalls Oppositionelle verbannen. Als er im Jahre 1935 starb, herrschte allgemeiner Jubel.
1 / 8
Weiter nach der Werbung

SDA/sam