Zum Hauptinhalt springen

Blutige Strassenschlachten in Nicaragua

Reform will Renten kürzen

«Ich hoffe, dass wir in einen Dialog treten können, der zu Frieden, Stabilität und Sicherheit in unserem Land führt»: Nicaraguas Präsident Daniel Ortega. (Archivbild)
In Nicaragua ist es seit dem 18. April 2018 zu tödlichen Zusammenstössen gekommen.
Mit der Reform will die Regierung das Millionendefizit in Nicaraguas Sozialsystem verringern.
1 / 8

Vizepräsidentin bietet Dialog an

Uno kritisiert Menschenrechtslage