Trump macht am Telefon mit Erdogan eine Kehrtwendung

Wirtschaftliche Zusammenarbeit

Am Sonntag noch drohte der US-Präsident der Türkei mit der «wirtschaftlichen Zerstörung», jetzt klingt alles wieder ganz anders.

Sieht «grosses Potenzial für eine wirtschaftliche Zusammenarbeit mit der Türkei»: US-Präsident Donald Trump. (14. Januar 2019)

Sieht «grosses Potenzial für eine wirtschaftliche Zusammenarbeit mit der Türkei»: US-Präsident Donald Trump. (14. Januar 2019)

(Bild: Keystone Dan Anderson)

Nach seinen Drohungen gegen die Türkei hat US-Präsident Donald Trump Ankara nun engere wirtschaftliche Beziehungen in Aussicht gestellt. Trump schrieb am Montag nach einem Telefonat mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan im Kurzbotschaftendienst Twitter, es gebe «grosses Potenzial für einen bedeutsamen Ausbau» der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern. Darüber habe er mit Erdogan gesprochen.

Erst am Sonntag hatte Trump gedroht, die USA würden die Türkei «wirtschaftlich zerstören», sollte Ankara die syrische Kurdenmiliz YPG angreifen. In dem Telefonat vom Montag warnte Trump seinen türkischen Kollegen nun nach Angaben des Weissen Hauses erneut vor einem Vorgehen gegen Kurdenkämpfer.

Der Umgang mit den kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) sorgt seit Jahren für heftigen Streit zwischen den USA und der Türkei. Ankara sieht die syrische Kurdenmiliz als Bedrohung, da sie eng mit der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) verbunden ist, die seit Jahrzehnten gegen den türkischen Staat kämpft. Die USA unterstützen die YPG jedoch mit Waffen und Luftangriffen im Kampf gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien.

Die Türkei ist bereits mehrfach militärisch gegen die YPG in Nordsyrien vorgegangen. Präsident Erdogan droht seit Wochen immer wieder mit einer neuen Offensive. Der im Dezember von Trump angekündigte Abzug aller US-Soldaten aus Syrien lässt die Sorgen der Kurden vor einer türkischen Offensive wachsen.

chk/AFP

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt