Neuer Podcast zu den US-Wahlen: Würste und Wahlkampf in Iowa

Warum starten die US-Wahlen ausgerechnet in Iowa? Und was unterscheidet die Wähler dort von anderen? Herzlich willkommen zur «Entscheidung 2020».

Der demokratische Präsidentschaftskandidat Pete Buttigieg beweist in Des Moines, Iowa, seine Fertigkeiten am Grill. Foto: Keystone

Der demokratische Präsidentschaftskandidat Pete Buttigieg beweist in Des Moines, Iowa, seine Fertigkeiten am Grill. Foto: Keystone

Philipp Loser@philipploser
Alan Cassidy@A_Cassidy

Da sind sie wieder, die Bilder von amerikanischen Politikern, die in Würste beissen, Koteletts grillieren und vor einem Strohballen Reden halten. Im Bauernstaat im Mittleren Westen starten Anfang Februar die Vorwahlen, in denen die Demokraten den Herausforderer von Präsident Donald Trump bestimmen. Bereits jetzt stecken sie viel Zeit und Geld in den Wahlkampf vor Ort: Alle 23 Kandidaten reisen in diesen Tagen wieder dorthin.

Wer in Iowa gewinnt oder zumindest gut abschneidet, erhält Schwung für die folgenden Vorwahlen. Wer hier dagegen durchfällt, für den ist die Kampagne womöglich bereits zu Ende. Warum ausgerechnet Iowa? Was unterscheidet die Wähler dort von anderen? Und wie blicken die Menschen dort auf den laufenden Wahlkampf? Darüber diskutieren in der ersten Folge des neuen Tamedia-Podcasts «Entscheidung 2020» Philipp Loser und Alan Cassidy.

Fragen, Anregungen oder Kritik – sehr gern in den Kommentaren oder direkt per Mail an Philipp Loser oder Alan Cassidy. Die Sendung kann auch auf Spotify gehört und abonniert werden.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt