Zum Hauptinhalt springen

19 Tote bei Gefängnismeuterei

In mexikanischen Tijuana starben mindestens 19 Menschen beim Aufstand von Gefangenen.

Das Blutbad ereignete sich im Gefängnis La Mesa in der Stadt Tijuana an der Grenze Mexikos zu den USA.

Der Aufstand sei nachmittags im Bereich der Frauenabteilung ausgebrochen und habe sich auf weite Teile des Gefängnisses ausgeweitet, berichtete die Tageszeitung «Reforma».

Während mehreren Stunden waren nach Augenzeugenberichten Schüsse und das Feuer von Schnellfeuerwaffen zu hören gewesen. Der Aufstand wurde erst am Abend durch das Eingreifen von Spezialeinheiten der Bundespolizei (PFP) niedergeschlagen.

Die Gefangenen, die unter anderem eine bessere Ernährung und Trinkwasser gefordert hatten, wurden in der Nacht auf andere Gefängnisse verteilt.

SDA/grü

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch