Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Wer soll Amanda Gorman übersetzen?Ausgrenzung allein garantiert noch keine starken Reime

Als Poetin tritt Amanda Gorman mit ihren Gedichten der gesamten Geschichte der Lyrik gegenüber. Aber im Fall Rijneveld wird sie entmündigt.

Man wünscht sich geradezu, dass schwarze Autorinnen Shakespeare übersetzen.

Amanda Gorman bei der Amtseinführung von US-Präsident Joe Biden.

Bedeutende Kunst entsteht, wo Sprachen, Religionen, Folkloren und Musiktraditionen zusammenkommen.

Marieke Lucas Rijneveld hat 2020 den Man Booker Preis gewonnen.
24 Kommentare
Sortieren nach:
    Maria Lauber

    Amanda Gormann nutzt ihre Stellung dazu, an sehr vielen Orten unterrepräsentierten People of Colour zu einem Job zu verhelfen. Das ist ihr gutes Recht, v.a. wenn es um ihre Kunst geht. Es gibt immer auch eine Vertreterin/einen Vertreter einer Minderheit, die/der einen Job genauso gut machen kann. Leider werden diese aber oft übergangen. Wer sich als weisse und somit privilegierte Person darüber aufregt, vergiesst „white tears“, heult also darüber, wenn ihre/ seine Privilegien auch nur im Geringsten in Frage gestellt werden. Wer es wirklich Ernst meint mit seinen Fragen, Ja was darf man denn überhaupt noch, kann dieses Buch lesen: „Der weisse Fleck. Eine Anleitung zu antirassistischem Denken“.